"Nichts ist feiger und gewissenloser als der Wunsch von allen Menschen geliebt zu werden." Marie Ebner-Eschenbach

Aktuelles

Heute ist Euch der Heiland geboren, Christus der Herr

Frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr 2023 wünscht der Katholische Arbeitskreis in der CDU Sachsen

Fresko in der Filialkirche St. Georg in Gerlamoos (Kärnten)

Unser Herz ist in dieser Stunde von Freude erfüllt, weil wir wissen, dass die Botschaft des Engels nicht nur den Hirten von damals, sondern uns hier und heute gilt:

"Heute ist Euch der Heiland geboren, Christus der Herr“

(Joseph Ratzinger 25.12.1981).

„… unsre Schritte zu lenken auf den Weg des Friedens.“

Im Benediktus das Bestandteil des allmorgendlichen Gebetes der Kirche der Laudes ist, heißt es „… unsre Schritte zu lenken auf den Weg des Friedens.“. Dieses Gebet war wohl seit langen nicht mehr so nötig, wie seit dem 24. Februar dieses Jahres.

Dass das Sterben immer noch anhält, Städte und Dörfer weiterhin zerstört werden und Mütter, Frauen und Kinder um ihre Söhne, Männer und Väter bangen, zeigt, dass es der Weltgemeinschaft noch nicht gelungen ist, diesen Weg des Friedens aus diesem sinnlosen Konflikt zu finden.

Weiterlesen: „… unsre Schritte zu lenken auf den Weg des Friedens.“

Zeugnis für das Leben – Eindrücke vom 18. Marsch für das Leben

Etwa 4000 Teilnehmer des vom Bundesverband für Lebensrecht organisierten 18. „Marsches für das Leben“ kamen am 17. September nach Berlin. Sie legten Zeugnis für die Menschenwürde und das Recht auf Leben eines jeden Menschen von der Zeugung bis zum natürlichen Tod ab. Dieses Anliegen ist auch uns als katholischen Arbeitskreis wichtig. Der Marsch für das Leben gilt auch als eine der größten ökumenische Veranstaltungen. Viele Teilnehmer sind Christen (z.B. war Bischof Rudolf Voderholzer unter den Teilnehmern), traditionell gibt es einen ökumenischen Abschlussgottesdienst.

Weiterlesen: Zeugnis für das Leben – Eindrücke vom 18. Marsch für das Leben

Die CDU braucht jetzt einen katholischen Arbeitskreis, keine Verzögerung durch Überweisung an den Vorstand!

KA auf Werbetour auf dem Parteitag 2019 in Leipzig

In den letzten 70 Jahren hat sich Einiges verändert. Bei der Gründung der katholischen Arbeitskreise waren die Katholiken vor allem in den Landesverbänden im Osten gegenüber den Protestanten deutlich in der Minderheit es nimmt aber auch der Teil an Mitgliedern zu, die keine Konfession haben. Der Datenschutz erfasst bei Neuaufnahme leider nur die evangelische Konfession bei den Mitgliedern. Der EAK ist mittlerweile so etabliert, dass niemand und auch zurecht nicht auf die Idee kommen würde, ihn abzuschaffen. Es gibt aber auch keinen vernünftigen Grund katholischen Mitgliedern zu verwehren sich in der CDU zu organisieren.

Weiterlesen: Die CDU braucht jetzt einen katholischen Arbeitskreis, keine Verzögerung durch Überweisung an den...