"Nichts ist feiger und gewissenloser als der Wunsch von allen Menschen geliebt zu werden." Marie Ebner-Eschenbach

Fundsachen

Bischof Heinrich zum 13. Februar: "Da kann man wirklich nur noch schweigen!"

"Diese Orte als Erinnerung an die historischen Realitäten und Dimensionen des 13. Februars 1945  nehmen einem schlichtweg die Worte. Auf dem Altmarkt wurden mir Bilder von den tausenden, ums Leben gekommenen Menschen gezeigt, die dann hier später im Feuer ihr Grab gefunden haben. Im Denken daran verstummt alles! Da kann man wirklich nur noch schweigen!"

Mer hier: http://www.bistum-dresden-meissen.de/aktuelles/die-predigt-von-bischof-heinrich-zum-13.-februar-2017.html

Christliche Botschaft ist die beste Vorbeugung gegen Totalitarismus

Zu seinem 4. Weihejubiläum hielt Bischof Dr. Rudolf Voderholzer eine Predigt mit aktuellen Bezügen die es wert ist, berücksichtigt diskutiert zu werden.

Hier einige Zitate: „Der Wahlkampf fällt in politisch unruhige Zeiten. Die Gesellschaft scheint gespalten wie lange nicht. Vor allem ist umstritten, worin nun das spezifisch „christliche“ der Politik bestehen könnte.“

„Deshalb ist die christliche Botschaft von ihrem innersten Kern her die beste Vorbeugung gegen jede Form von Totalitarismus, von Vergöttlichung des Staates, von Vergöttlichung der Nation; und weil alle Menschen das Antlitz Gottes aufgeprägt haben, Bild Gottes sind, ist die christliche Botschaft auch aus ihrem innersten Kern heraus die Absage an jede Form von Rassismus.“

Link zur Predigt