"Wenn Sie in die Welt hineinschauen, sehen Sie keinen Himmel, aber Sie sehen überall die Spuren Gottes." Benedikt XVI.

Mitglieder des Katholischen Arbeitskreises in der CDU Sachsen bei Bischof Heinrich Timmerevers

Wir Christen müssen der Gesellschaft Werte und Wahrheit anbieten. Das war der Grundgedanke des Treffens von Bischof Heinrich Timmerevers mit Mitgliedern des Katholischen Arbeitskreises der CDU aus dem Bistum Dresden Meißen am Abend des 28.3.2017 im Haus der Kathedrale Dresden.

V.l.n.r.: Kathrin Gersdorf (KA Thüringen), Mathias Kretschmer (Vorsitzender KA Sachsen), Bischof Heinrich Timmerevers, Werner Holzgräbe, Dr. Holger Rautschek

Der Vorsitzende des sächsischen Landesverbandes Mathias Kretschmer stellte die Arbeit dieser Basisinitiative vor. Gerade, weil in Sachsen immer weniger Menschen einen christlichen Glauben haben, ist es wichtig, christliche Werte klar und deutlich zu vertreten. Der Arbeitskreis möchte hier zu einem Austausch zwischen katholischer Kirche und Politik beitragen.

Katholiken würden oft als Hardliner angesehen, wenn es z.B. um die unbedingte Achtung des menschlichen Lebens von der Zeugung bis zum natürlichen Tod geht. Das darf aber nicht davon abhalten, auch unbequeme Überzeugungen deutlich zu äußern und in die gesellschaftliche Diskussion einzubringen. Die Tatsache, dass es leichter ist, Menschen zu mobilisieren, wenn es im materielle Dinge geht, verglichen mit grundlegenden Fragen des Lebensschutzes (wie ein Vergleich der zeitgleichen Demonstrationen gegen TTIP und dem Marsch für das Leben zeigt) ist dabei eine Herausforderung.

28.03.2017